Staraufgebot bei der Benefizgala am 19. November 2018
im Stage Theater des Westens zugunsten der Berliner Aids - Hilfe e.V.

Namhafte Künstlerinnen und Künstler werden zur diesjährigen Benefizveranstaltung „Künstler gegen Aids – Die Gala 2018“ der Berliner Aids-Hilfe e.V. auftreten. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des ehemaligen Bürgermeisters von Berlin KLAUS WOWEREIT und der Schauspielerin JUDY WINTER.

 
Das Stage Theater des Westens öffnet seine Türen am 19. November um 18:30 Uhr  zum Prosecco-Empfang. Showbeginn ist um 19:30 Uhr. Im Anschluss an die Veranstaltung lädt die Berliner Aids-Hilfe zur traditionellen After-Show-Party mit dem Culpepper-Mitternachtsbuffet.

Tickets in den Kategorien 50 €, 75 € und 100 € zzgl. Vorverkaufsgebühr können unter der Kartenhotline 030 / 479 974 77 oder im Internet unter www.eventim.de erworben werden.


Karten ohne Vorverkaufsgebühr sind direkt im Theater des Westens, Kantstraße 12, 10623 Berlin; im Brunos Store, Maaßenstraße 14, 10777 Berlin; bei Eisenherz, Motzstraße 23, 10777 und in der Magnus Apotheke, Motzstraße 11, 10777 Berlin erhältlich.

Premiumkarten mit bester Platzierung im Parkett sowie Teilnahme am Vorempfang für Premium- und Ehrengäste sind für 165 € ausschließlich bei der Berliner Aids-Hilfe e.V. erhältlich, hierauf fällt keine Vorverkaufsgebühr an.

Bitte nutzen Sie zur Bestellung unser Premiumkarten Bestellfax.

 

Künstler 2018

Freuen Sie sich mit uns am 19. November 2018 auf:
(Für nähere Informationen zu den Künstler_innen klicken Sie bitte auf den jweiligen Namen)

 

Ute Lemper

Notes Of Berlin

Philipp Tigris

Gayle Tufts & Marian Lux

Sharon Brauner

Familie Flöz

Das Ensemble aus Tanz der Vampire

 

Vorempfang im Spiegelsaal:

DJ Gideon

 

After-Show-Party im Spiegelsaal:

DJ Ades Zabel & Biggy van Blond

 

Piano-Lounge im II. Rang

Gloria Gray & Friends

Special Guest: Dunja Rajter

 

Philipp Tigris

Philipp Tigris | ©Hendrik Lüderwaldt
Foto: Hendrik Lüderwaldt

Im Alter von 7 Jahren begann der Sohn einer Physiotherapeutin und eines Doktors für Orthopädie autodidaktisch mit dem Training der Kontorsion. Seine ersten Auftritte hatte er bereits mit 12 Jahren. Kurz darauf wurde er für die Varieté-Szene entdeckt und es folgten Engagements auf allen namhaften Varietébühnen Deutschlands. Tigris entwickelte sich zu einem der führenden männlichen Kontorsionisten Europas.

Seine Gastspiele führten ihn unter anderem nach Ungarn, Dänemark, Holland, Schweden, Frankreich, Großbritannien und Australien.




Familie Flöz

Familie Flöz | ©Simona Fossi presse
Foto: Simona Fossi presse

"Eine anrührende wie skurrile Familie ist das, die "aus dem dunklen Bauch der Erde durch einen tiefen Schacht zum ersten Mal ans Licht kommt". Dieses Bild hat die Familie Flöz 1996 in der internationalen Theaterszene geprägt und bekannt gemacht. In dieser Metapher steckt auch das Selbstverständnis dieser sich ständig wandelnden Truppe von Theaterschaffenden.

Jedes Stück wird in einem kollektiven Arbeitsprozess entwickelt und erweckt einen eigenen Kosmos zum Leben, bevölkert von Figuren und Geschichten, die sich den Weg aus dem Verborgenen ins Licht gebahnt haben. In der ständigen Neuentdeckung jahrhundertealter Disziplinen wie Schauspielkunst, Maskenspiel, Tanz, Clown, Artistik, Magie und Improvisation schafft Familie Flöz Theatererlebnisse mit einer einzigartigen Poesie. 

Seit 2001 ist die Basis von Familie Flöz in Berlin.



Gayle Tufts

Gayle Tufts | ©Robert Recker
Foto: Robert Recker

Gayle Tufts ist eine amerikanische Entertainerin mit festem Wohnsitz in Berlin und mittlerweile die “bekannteste in Deutschland lebende Amerikanerin”, so der “Stern”.


Sie ist Autorin, Sängerin und Performerin mit enormer Bühnenpräsenz, die sich in vielen Genres zuhause fühlt. Neben ihrer Arbeit für die Bühne arbeitet sie immer wieder für Radio und Fernsehen, und schreibt Bücher und Artikel für diverse Zeitschriften. Obwohl sie seit Anfang der 90er fest in Deutschland lebt, ist ihr Blick auf dieses Land nach wie vor der einer Außenseiterin und bezieht immer ihre internationalen – Bühnen - Erfahrungen mit ein.
Sie erhielt ihre Ausbildung in Schauspiel, Tanz und Theaterwissenschaften an der New York University. Seit 1991 lebt sie fest in Berlin, wo sie seitdem eigene Bühnenshows mit wechselnden Gastkünstlern produziert hat.
Sie moderierte zweimal die Weihnachtshow im Friedrichstadtpalast und spielte zwei Jahre ihre eigene Bühnenshow „WHITE CHRISTMAS“ im Tipi am Kanzleramt. Diese Show wurde vom RBB für das Radio und das Fernsehen aufgezeichnet. Ihre neueste Weihnachtsshow „Very Christmas" hat im Dezember im Schillertheater Premiere.
Zuletzt erschien sie im Aufbau Verlag „AMERICAN WOMAN“. Darin kündigte sie u.a. an, die Deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen.



Notes of Berlin/Joab Nist

Notes of Berlin | ©Leon Kopplow
Foto: ©Leon Kopplow

Joab Nist ist der Gründer des Kulturprojekt Notes of Berlin, einer Hommage an all die Notizen, die Berlin tagtäglich im Stadtbild hinterlässt. Der studierte Kulturwissenschaftler dokumentiert und präsentiert seit nunmehr 8 Jahren die pure Alltagskultur der Hauptstadt. Wie ticken die Menschen, die hier leben? Was beschäftigt wen, wo, wie und warum? Notes of Berlin gibt einen tiefen, und vor allem authentischen, Einblick in die wahre Seele von Berlin. 

Mit über 400 000 Social Media Followern und bis zu 1 Million Seitenaufrufen pro Monat, gehört Notes of Berlin zu den bekanntesten und erfolgreichsten Blogs hierzulande. 





Sharon Brauner

Sharon Brauner | ©Oliver Betke
Foto: ©Oliver Betke

Die vielseitige Berlinerin hatte bereits im Alter von drei Jahren ihren ersten kurzen Auftritt in einem Kinofilm. Nach einer Schauspielausbildung in Berlin und New York folgten bis jetzt über 60 verschiedenen Kino-, TV - Filme-, Serien- und  Bühnenrollen. Sie war von 2006 bis 2008 als erste Westdeutsche Mitglied im Ensemble der renommierten „Leipziger Pfeffermühle“ und sang u. a. für Steven Spielberg und Unicef. Ihre umjubelten Berlin-Konzerte gibt sie in Berlin in der „Bar Jeder Vernunft“ und im „Tipi am Kanzleramt“, sowie im "Admiralspalast" oder „Wintergarten“.

Sie führte jahrelang durch die legendären Nachtsalons der Berliner „Bar Jeder Vernunft“ und moderierte unter anderem das Sommerfest des Bundespräsidenten Horst Köhler. Ihre 2003 veröffentlichte Debut - CD mit eigenen Kompositionen, war nach einem Live-Auftritt in der NDR-Talkshow im Handumdrehen vergriffen. Ihre zweite CD „Glücklich Unperfekt“ hat sie im Jahre 2009 herausgebracht. 2013 kam das Album "Lounge Jewels“, welches von der Presse als Meisterwerk gefeiert wurde, auf den Markt. 2016 folgte dann die CD "'Live Jewels". Im Herbst 2018 erscheint das neueste Album "Yiddish Berlin“, welche sie zusammen mit ihrem Kollegen Karsten Troyke aufgenommen hat. Seit 2009 tourt sie regelmäßig mit ihren Programmen und mit ihrer Band durch Deutschland und Europa. Seit 2016 steht sie als Marie in der Operette "Frau Luna" im Tipi am Kanzleramt auf der Bühne. 2019 kommt ihr erster selbst produzierter und bereits preisgekrönter Kinofilm "Das letzte Mahl" in die Kinos.

 

Folgende Künstler_innen begeisterten unsere Gäste im vergangenen Jahr 2017:

(Für nähere Informationen zu den Künstler_innen klicken Sie bitte auf den jeweiligen Namen)